Die “Nerd” Brillen – December 23rd, 2011

Wurde man früher mit einer dicken Hornbrille häufig als Spießer oder Streber abgetan, hat sich dies mittlerweile doch stark gewandelt. Ganz im

Gegenteil: was früher als Hornbrille bezeichnet wurde, heißt nun Nerdbrille und ist angesagter denn je. Nicht umsonst tragen auch unzählige Stars diese Brillenform und sind damit hip und trendy.

Doch woher kommt die Bezeichnung Nerd? Als Nerd wird grundsätzlich ein Streber oder Langweiler bezeichnet – die Brillen jedoch sind keinesfalls langweilig. Wer diese tragen möchte, benötigt allerdings schon etwas Selbstbewusstsein, denn immerhin fallen die Brillen auf. Genau das aber bezwecken die Träger der Nerd Brillen auch. Nerd Brillen versprühen einen ungeahnten Retrocharme und sind absolut zeitlos.
Charakteristisch für eine Nerd Brille ist die übergroße Brillenfassung, die klassischerweise in Schwarz gehalten ist.

Ray-Ban Nerdbrillen schon für 99 €

Doch auch andere modische Farben sind mittlerweile erhältlich. Meist ist diese Brille rund und mit einer auffälligen Fassung versehen. Jedoch gibt es Nerd Brillen auch als randlose Brillen. Wer also modisch absolut im Trend liegen möchte, kommt an der Nerd Brille keinesfalls vorbei. Natürlich gibt es diese auch ganz ohne Stärke – wer also gar keine Brille benötigt, muss dennoch nicht auf diesen neuesten Trend verzichten.

 

Welche Stars tragen die Nerd Brillen?

Bereits Woody Allen trug in den 50er Jahren die sogenannten Nerd Brillen und gilt damit als Urvater dieser Brillenform. Heute schmücken sich unzählige Prominente mit Nerd Brillen – Johnny Depp und Hilary Duff sind nur zwei bekannte Beispiele aus der Promiwelt.

Auch Justin Timberlake und Elijah Wood sowie Demi Moore wurden bereits mehrfach mit einer Nerd Brille gesichtet. Besonders gut steht diese übrigens Justin Timberlake – die Fans haben sich längst an den Anblick des Sängers mit Hornbrille gewöhnt.

 

Nicht nur zum Einkaufen tragen viele Stars die Nerd Brille mittlerweile, auch auf der Bühne oder sogar auf dem roten Teppich ist diese für einige Stars zum unverzichtbaren Begleiter geworden. Bestes Beispiel hierfür: die Schauspielerin Anne Hathaway und auch die Schauspielerin Cate Blanchett wirkt mit ihrer schwarzen Nerd Brille keinesfalls brav und bieder.

Jüngstes Promi-Beispiel für einen coolen Träger der Nerd Brille ist der Sänger Justin Bieber. Die bekannteste deutsche Schauspielerin, die sich offen zur Brille bekennt, ist GZSZ-Star Alexandra Neldel.

 

Welche Hersteller verkaufen die Nerd Brillen?

Mittlerweile bietet jeder Hersteller, der etwas auf sich hält, auch Nerd Brillen an. Bei Mister Spex gibt es diese bereits unglaublich günstig für sage und schreibe nur 49 Euro. Natürlich sind diese absolut trageangenehm – viele der Modelle sind zudem entspiegelt und versprechen ein absolut klares und scharfes Sehen.
Teurer wird es dann schon, wenn man sich für eine bestimmte Marke entscheidet.

Esprit oder Ray Ban sind die Markenbrillen, welche bereits unter 150 Euro erhältlich sind – mit etwa 120 bis 140 Euro ist man hier gut dabei. Etwas kostenintensiver sind Markenbrillen von Jil Sander oder Tom Ford – diese bewegen sich im preislichen Rahmen zwischen 200 und 300 Euro. Ebenfalls erhältlich aber sind Nerd Brillen von den bekannten Herstellern Hackett London oder Persol. Auch Brendel, Marc O´Polo und Emporio Armani bieten Nerd Brillen an.

 

Gemerkt unter: , , , , , , ,

Geschrieben in der Kategorie Nerd Brillen