Was man beim Kauf einer Radbrille wissen sollte – June 25th, 2012

Heutzutage gibt es für beinahe jede Outdoorsportart die passende Brille; bei keinem anderen Sport jedoch ist diese so wichtig wie beim Radfahren. Immerhin sorgt diese während der Fahrt dafür, dass die Augen geschützt werden – sei es vor Sonneneinstrahlung, Regen oder gar kleinen Kiessplittern bei abenteuerlichen Mountainbiketouren.

Besonders wichtig bei einer guten Radsportbrille ist die optimale Tönung. Bei sehr schlechten Sichtverhältnissen eignen sich beispielsweise orange Gläser optimal. Blaue und grüne Tönungen wiederum eignen sich für Rennradler und Mountainbiker nur bedingt. Gute Modelle sind mit Wechselgläsern ausgestattet, so dass man die Gläser schnell der jeweiligen Wetterlage anpassen kann.

Radsportbrillen gibt es mittlerweile von nahezu allen bekannten Marken, beispielsweise von Adidas, Nike oder Puma. Besonders beliebt sind übrigens die Brillen aus dem Hause Oakley, denn diese überzeugen einerseits durch ihre ergonomischen Formen, andererseits sind diese dank der ausgefallenen Rahmenvarianten sehr stylisch – auch modisch liegt man mit diesen Modellen also voll im Trend.

Hier spielt sicher der eigene Geschmack eine ganz entscheidende Rolle. Unbedingt achten sollte man jedoch auf das CE-Gütesiegel: Nur Radbrillen, welche mit diesem ausgestattet sind, sollte man der Gesundheit seiner Augen zuliebe kaufen. Diese sind auch meist mit einem ergonomisch geformten Bügel ausgestattet, schließlich soll die Radbrille nicht nur fest, sondern auch bequem sitzen. Auch der Aufdruck “UV 400” sollte auf keiner Radbrille fehlen.

Diese Inschrift garantiert, dass sowohl UVA- als auch UVB-Strahlen von der Brille zu 100 Prozent absorbiert werden. Die Tönung hat – entgegen der weit verbreiteten Meinung – nichts mit dem UV-Schutz zu tun, vielmehr reguliert diese ganz einfach die Blendung.

Weiterhin hat man auch bei Radbrillen die Wahlmöglichkeit zwischen Voll- und Halbrandbrille. Hier ist eine Vollrandbrille sicher die bessere Lösung, denn diese schützt das Auge bei Stürzen einfach besser.

Nachfolgend sollen drei der beliebtesten im Handel erhältlichen Radbrillen kurz vorgestellt werden.

 

Uvex Sonnenbrille Blaze S 530335 2210

Diese Sonnenbrille ist vor allem deshalb eine echte Kaufempfehlung, weil sie mit attraktiven Wechselgläsern ausgestattet ist.

Dieser Wechsel ist kinderleicht und geht sehr schnell – geliefert werden sowohl ein Paar graue als auch ein Paar orange Gläser. Die grauen Gläser eignen sich besonders bei sehr intensivem Lichteinfall gut und sorgen auch dann noch für scharfe Kontraste und somit ein ungestörtes Sehen.

Die orangen Gläser wiederum eignen sich dank der hervorragenden Verspiegelung gut für schlechte Lichtverhältnisse. Natürlich bieten beide Gläser einen 100-prozentigen UV-Schutz.

Die Brille besteht komplett aus Kunststoff und besticht durch ihr schwarzes und sehr sportliches Design – damit ist sie für Damen und Herren gleichermaßen geeignet. Mit einem Gewicht von nur 25 Gramm ist diese zudem sehr leicht und bei sportlichen Aktivitäten kaum zu spüren.

Dieses Modell ist im Onlineshop von Mister Spex bereits zu einem Preis von 39 Euro erhältlich. Dieser Anbieter ist besonders zu empfehlen, weil man die Brille hier bei Nichtgefallen auch problemlos zurücksenden kann. Immerhin 30 Tage Rückgaberecht werden dem Kunden bei Mister Spex eingeräumt. Die Lieferung selbst erfolgt völlig versandkostenfrei – ein weiterer Vorteil des Onlineshops Mister Spex.

 

Alpina Sonnenbrille Seico A 8444 431

Auch dieses Modell von Alpina überzeugt zunächst durch ihr sehr sportliches Aussehen. Die Sonnenbrille aus Kunststoff wiegt nur 24 Gramm und ist somit ideal für viele sportliche Aktivitäten geeignet. Besonders beim Radfahren stört diese kaum, schützt jedoch die Augen optimal vor Sonneneinstrahlung. Wer sich nicht sicher ist, ob die Alpina Sonnenbrille das geeignete Modell ist, kann gut die Online Anprobe bei Mister Spex nutzen. Dies ist kinderleicht: Man lädt einfach ein aktuelles Foto von sich hoch und schon sieht man auf dem Bildschirm, wie die Brille angezogen aussieht.

Im Onlineshop von Mister Spex ist diese Sonnenbrille für 39,90 Euro erhältlich. Sollte diese doch nicht den Vorstellungen entsprechen, kann man sie innerhalb von 30 Tagen an das Unternehmen zurücksenden. Sowohl der Versand als auch der Rückversand sind für den Kunden kostenlos.

 

Oakley Sonnenbrille Jawbone Vented OO 9089 04-207

Recht futuristisch mutet dieses Modell aus dem Hause Oakley auf den ersten Blick an. Der Rahmen sieht dabei sehr sportlich aus – dieser ist übrigens in ganz unterschiedlichen Farben erhältlich. Die Sonnenbrille besteht komplett aus Kunststoff, jedoch nicht aus irgendeinem Kunststoff, sondern aus dem sehr leichten O-Matter Material.

Die grauen Gläser wiederum versprechen einen 100-prozentigen UV-Schutz und schützen somit das Auge perfekt. Zudem wurden diese sogenannten Plutonite Gläser mit einer Beschichtung versehen, die Staub und Schmutz perfekt abweist. Auch Fingerabdrücke und sogar Wasser haben hier keine Chance.

Auch bei diesem Modell kann man die Gläser nach Belieben auswechseln. Damit dies einfach und unkompliziert vonstatten geht, biegt man einfach den unteren Teil des Rahmens auf und kann dann das neue Glas einsetzen, ohne das alte überhaupt berühren zu müssen.

Diese für Radfahrer perfekt geeignete Brille aus dem Hause Oakley kostet im Onlineshop von Mister Spex 180 Euro. Geliefert wird diese versandkostenfrei und sollte man sich nach 30 Tagen dazu entschließen, die Brille zurückzusenden, ist auch diese Rücksendung für den Kunden kostenlos.

Gemerkt unter: ,

Geschrieben in der Kategorie Sportbrillen